Hohe Auszeichnung für Bernhard Landschützer

Landesrat Anton Lang verleiht den "Wiesen-Oskar"

v.l.n.r.: Bgm. Johannes Rauter, LR Anton Lang, Hilde u. Bernhard Landschützer, Anna Landschützer und Kammerobmann Martin Hebenstreit

 

Naturschutzlandesrat Anton Lang verlieh auch heuer wieder das "Landesprädikat Naturwiese". Einer von drei "Oskars" für die schönsten und artenreichsten Wiesen in der Steiermark ging diesmal auf den Godritzberg zu Familie Landschützer Bernhard u. Hilde, vulgo König.

 

Das "Landesprädikat Naturwiese" ist eine Auszeichnung, die jährlich an drei TeilnehmerInnen am Biotoperhaltungs- und Förderungsprogramm des Landes Steiermark verliehen wird. Das Ziel dieses Programmes ist es, besonders artenreiche und für die Erhaltung bestimmter gefährdeter Arten unentbehrliche Wiesenflächen zu sichern. Die Auswahl der PreisträgerInnen erfolgt durch Sachverständige des Naturschutzreferates des Landes und den jeweiligen Bezirksnaturschutzbeauftragten. Heuer haben sich 576 GrundbewirtschafterInnen am Biotoperhaltungsprogramm beteiligt, die Flächengröße beträgt 801 ha und es wird eine Prämie von rund 280.000,-- Euro übergeben.

 

Bernhard Landschützer (42) nimmt seit dem Jahr 1996 am Biotoperhaltungsprogramm mit einer förderungsfähigen Gesamtfläche von 3,8 ha teil. Bei seinen Flächen handelt es sich um insgesamt 5 einzelne Grundstücke in Steilhanglage und eines stellt eine mäßig geneigte Niederalmwiese dar. Diese Trockenrasen und die Magerwiese werden extensiv genutzt und sind sowohl in botanischer als auch zoologischer Sicht artenreich. Die Bearbeitung der Wiesenflächen erfolgt durch einmalige händische Mahd ab Anfang Juli. Das Mähgut muss entfernt, Flurgehölze müssen erhalten werden, Düngung, der Einsatz von Pflanzenschutzmittel, Entsteinung, Geländekorrektur und Aufforstung sind verboten.

 

Landesrat Anton Lang: "Die Bereitschaft, sich freiwillig einer naturnahen Bewirtschaftung von Wiesenflächen zu verschreiben und damit einen äußerst wichtigen Beitrag zum Erhalt einer artenreichen und vielfältigen Kulturlandschaft in der Steiermark zu leisten, kann gar nicht genug wertgeschätzt werden. Die Auszeichnung "Landesprädikat Naturwiese" soll die Anerkennung und den Dank des Landes Steiermark für das hohe Engagement ausdrücken!"

 

Seitens der Gemeinde Stadl-Predlitz gratuliert Bgm. Johannes Rauter sehr, sehr herzlich und dankt der Familie Landschützer für ihren unermüdlichen Einsatz.